-SCHLAFPLATZMUTUNGEN UND ARBEITSPLATZMUTUNGEN SOWIE BAUPLATZMUTUNG - WASSERSUCHE-ELEKTROSMOGMESSUNGEN - " KREBS IST VERMEIDBAR " " NEUE ERKENNTNISE UND HEILMETHODEN " -THERAPIERESISTENZ - SCHWERE CHRONISCHE ERKRANKUNGEN - WIE KREBS ADHS/ADS UND ÄHNLICHE - SIND MEIST DIE FOLGE VON LANGJÄHRIGEM SCHLAFEN AUF STÖRZONEN (Lesen Sie Menüpunkt "Arztaussagen") - EBENSO " KINDERLOSIGKEIT " BEI MENSCH & TIER, SOFERN KEINE ORGANISCHEN STÖRUNGEN VORLIEGEN -

Körperreaktionen

Was geschieht im menschlichen Körper, wenn uns diese Störzonen krank machen?

Alle wichtigen Funktionen im Körper werden durch bioelektrische Vorgänge gesteuert.

Unser bioelektrisches Kraftfeld wird beeinflußt durch:

 

1. natürliche Kraftfelder der Erde und des Kosmos

 

2. durch künstliche Kraftfelder, die durch Apparate erzeugt werden:

     Elektrizität, Fernsehen, Rundfunk, Handys, Funkverkehr usw.

3. durch menschliche Kraftfelder, besonders durch Gemütsbewegungen, die ebenfalls bioelektrische Energien freisetzen, wie zum Beispiel

     positive: Wohlwollen, Liebe, Freude, Zuversicht, Mitgefühl - fördert

     negative: Unfreundlichkeit, Mißtrauen, Haß, Neid - hemmt.

     Aus geopathischer Sicht, sind Körper sofern sie auf einer Störzonen liegen, gerade in der Ruhe - und Regenerationsphase, also    nachts, der ionisierenden Strahlung ausgesetzt, die von Wasseradern,     Gesteinsbrüchen, Erdverwerfungen, und sogar von den unsichtbaren Globalgitternetzen des erdmagnetischen Feldes nach Dr. Hartmann, wie vom Currygitter ausgehen.

    Besonders an Doppellinien(Benkergitter) und Kreuzungspunkten zweier Störfelder treten extrem starke Belastungen auf, wie Dr. Hartmann nachgewiesen   hat.

     Es kommt durch die ionisierende Strahlung zur " Depolarisationen der Körperzelle " (Vermeidung der Polarisation ). dadurch werden auf    lange Sicht die bioelektrischen Funktionsabläufe im Körper gestört und die jedem gesunden Körper innewohnenden Selbstheilungskräfte erheblich beeinträchtigt.